Musik

mein musikalischer Werdegang

Die Musik hat schon immer einen hohen Stellenwert für mich gehabt
Inspiriert vom Gitarrespiel meines Vaters habe ich überwiegend autodidaktisch die Grundkenntnisse und -Fähigkeiten an der Gitarre erworben.
Schulband & co haben ihr übriges dazugetan.
Von Andreas Weihusen habe ich Einblicke in das Spiel der klassischen Gitarre bekommen.


1986-87: Gitarrengruppe/Schulchor

1987-89: Schulband "Few People"

1990-94: TenSing Bremen
               (CVjM-Bremen)

1994-95: Gitarren-Duett mit
               Andreas Weihusen

2003-2009: Gitarristin bei Idle Speed



2012: Es macht wieder Spaß!
         (...don´t ask my neighbours...)


Nach der Auflösung von Idle Speed habe ich endlich meine viel zu lange vernachlässigte  Western-Gitarre wieder ausgegraben und mit neuen Saiten versehen. Es darf gezengelt werden!
(Keith Urban ist toll!!!)


Der Hohner Professional ST Special S habe ich neue Potis und eine neue Buchse gegönnt - da knirscht nun nix mehr.
Optisch hatte ich sie bereits mit einem Lederbezug (!) und beklebtem Pickguard aufgehübscht. Nun rockt sie wieder.


Als letzte im Bunde hat die altehrwürdige “Billy Lorento” Semi-acoustic von Framus auch eine Generalüberholung verdient. “Geschliffene” Saiten sind obligatorisch, die Technik ist tadellos, na, jedenfalls “geht so”, die Saitenlage katastrophal...
Was soll ich sagen: nice sound, anyway!

Schulband
Ten-Sing-Bremen-Band
Idle Speed
Hohner 
Leyanda
          line

       Framus

Darf ich vorstellen: meine Prinzessin, die Lady of Lakewood

Lakewood 
M-18 CP

kleines Gitarren-Instrumental:
little latina (birds)

zum Seitenanfang